Diese Site wurde erstellt von mimiweb*

E-Mail2

OTZBERG

LINDENFELS

Atomsonnemon
1IMGP3355
Atomsonnemon Atomsonnemon Atomsonnemon Atomsonnemon

Im Januar und Februar 2011 gab es eine sehens- und bewundernswerte Schaufensterdekoration bei dem super Buchladen LESELUST in Erbach (damals noch in der in der Werner-von-Siemens-Str.). Seit Anfang April ist die LESELUST im Städtel in Erbach gegenüber der ev. Kirche!!!

Danke Mischa für Deine Haltung und Unterstützung!!!

1IMGP3352
1IMGP3354

Hier der Text zum Nachlesen:

Ein Schaufenster gegen Atomkraft und Laufzeitverlängerung?

Ist das nicht, gerade in der heutigen schwierigen Zeit des Einzelhandels, ein Risiko?

Sicher, ich riskiere, dass vielleicht der ein oder andere Kunde künftig diese Buchhandlung nicht mehr betreten wird.

Aber beim Thema Kernenergie kann ich keine faulen Kompromisse machen und zwischen der Privatperson M.B. und der Geschäftsinhaberin unterscheiden.

Und ich möchte nicht eines Tages meinen Enkeln erklären müssen, dass ich zwar brav alle 4 Jahre anonym in der Wahlkabine meine Kreuzchen gemacht habe, um meine politische Meinung zu äußern, mich aber aus Angst vor Ressentiments der Kunden bedeckt hielt.

Außerdem bin ich überzeugt, dass das Thema Atomkraft weit über Fraktionen und Parteien hinaus diskutiert wird und es bestimmt genug Menschen gibt, die Bauchweh bekommen bei dem, was die Bundesregierung da beschlossen hat, obwohl sie ihr sonst wohl gesonnen sind.

Die Verlängerung der Laufzeit von Kernkraftwerken betrifft uns alle, denn wir alle tragen Verantwortung, nicht nur für die kommenden Generationen, sondern heute und jetzt, und wir alle können unseren Beitrag dazu leisten.

Und nicht zuletzt widme ich dieses Schaufenster einem kleinen Jungen.

Maximilian, der nur 8 Jahre alt wurde und der die letzten Monate seines Lebens in der Grenadierstrasse in Mannheim verbrachte.

Die Grenadierstrasse ist keine schöne Strasse, es gibt kaum Bäume, aber viel sozialen Wohnungsbau, und vor 24 Jahren war dort in einem alten Kasernenkomplex die Kinderonkologie der Universitätsklinik Mannheim /Heidelberg untergebracht.

Maximilian war ein aufgeweckter, intelligenter Junge, der genau wusste, dass seine Chancen zu überleben schlecht waren.

Ich, gerade selbst Mutter geworden, habe ihn mehrmals die Woche besucht, mit ihm gespielt, ihm vorgelesen und mir an dem Tag, an dem die Ärzte ihn aufgeben mussten, weil keine Chemotherapie anschlug , geschworen, dass ich alles tun würde, damit dieser Wahnsinn aufhört und damit Kinder wie Max, die nichts dafür können und konnten, dass sie in der Nähe eines Kernkraftwerkes geboren wurden, nicht weiterhin an Krebs erkranken müssen.

Sicher werden jetzt einige von Ihnen einwenden, dass die Gutachten, die man in der Nähe von Kernkraftwerken erstellt hat, von Kann-Regelungen sprechen, aber würde ernsthaft irgendjemand Nichtraucherschutzgesetze in Frage stellen, nur weil man vom Passivrauchen Lungenkrebs bekommen kann, aber nicht muss ???

Was sind wir für eine Gesellschaft, die einigen Zellen, die außerhalb des Mutterleibes in einem Reagenzglas entstanden sind, mehr Lebensrechte zugestehen als existierenden Kindern, heißt unser Lebensmotto wirklich:

No risk , no fun ?

Das klingt zynisch?

 Nein, das ist zynisch!

Wir sollten es besser wissen und uns endlich einer Regierung widersetzen, die uns glauben machen will, sie (und die Kraftwerksbetreiber) hätten alles im Griff, sogar das heikle Thema der Endlagerung!

Sie alle setzen nur auf Zeit, in der vagen Hoffnung, die Wissenschaft werde eines Tages eine Lösung finden und wenn nicht, keiner der heute Verantwortung trägt, wird je dafür zur Rechenschaft gezogen werden.

So kann man leicht Verantwortung übernehmen!

Deshalb ist dieses Schaufenster kein Zeichen von Naivität, hat aber auch nichts mit Mut zu tun, sondern ist eine Frage der Haltung.

Und ich wünsche mir, dass auch andere Geschäftsleute, die einen Standpunkt zu diesem Thema haben, ihn nach außen hin vertreten,

denn das ist gelebte Demokratie.

 

Atomsonnemon

 * ausgestrahlt_logocampact_logo_trans * Atomausstieg_selber_machen *

 ...eine hochinteressante Vision*:

Bio-Wasserstoff3Bio-Wasserstoff1Bio-WasserstoffBio-Wasserstoff2 *

    

* = externer Link